Navigation und Service

Bundeszentralamt für Steuern


Aktuelles

FSAK - Kommunikationshandbuch und XSDs veröffentlicht

Datum
19.07.2016

Für das Kontrollverfahren Freistellungsaufträge (FSAK) wurde das für die Meldungen ab 01. Januar 2017 maßgebliche Kommunikationshandbuch Teil II nebst XSDs veröffentlicht.
mehr...

Anmeldungsbeginn für die CRS-Infobriefe

Datum
28.06.2016

Das BZSt wird voraussichtlich ab Mitte 2016 auf seiner Internetseite Infobriefe veröffentlichen, um über aktuelle Entwicklungen zu unterrichten.
Der aktuelle Infobrief wird auf Anforderung auch gerne zugesandt.

Veröffentlichung von Datensätzen für die Meldeverfahren der Finanzverwaltung.

Datum
27.06.2016

Für das Rentenbezugsmitteilungsverfahren (Meldegrund MZ01) wurde der amtlich bestimmte Datensatz (Datensatzbeschreibung) für Veranlagungszeiträume ab 2016 veröffentlicht.

Für die Übermittlung der Daten gem. § 10 Absatz 4b EStG (Meldegrund MZ30) wurde die XML-Spezifikation veröffentlicht.

Internationale Tagung zur Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs

Datum
23.05.2016

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) richtet vom 31. Mai bis 2. Juni 2016 die Arbeitstagung "Umsatzsteuerbetrugsbekämpfung im europäischen Binnenmarkt" in Bonn aus. Weitere Informationen hierzu können Sie der Pressemitteilung entnehmen.

Steuerliche Identifikationsnummer für Flüchtlinge

Datum
18.05.2016

Es ist zutreffend, dass auch Flüchtlingen steuerliche Identifikationsnummern durch das Bundeszentralamt für Steuern zugeteilt werden. Dies erfolgt in einem automatisierten Prozess.

Die steuerliche Identifikationsnummer wird inzwischen in vielen Lebensbereichen mit steuerlichen Berührungspunkten benötigt, so dass die Vergabe einer steuerlichen Identifikationsnummer auch an Flüchtlinge nicht nur rechtlich geboten ist, sondern für diese durchaus auch von Vorteil ist.

Mit der Zuordnung einer steuerlichen Identifikationsnummer sind keine weiteren steuerlichen Feststellungen verbunden, ebenso wenig gibt sie Auskunft über den Status des Flüchtlings. Sie beinhaltet insbesondere keine Aussagen über den Aufenthaltstitel oder über eine Arbeitserlaubnis.

Warnung vor irreführenden Angeboten auf kostenpflichtige Registrierung von Umsatzsteuer-Identifikationsnummern (USt-IdNrn.)

Datum
26.04.2016

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) warnt erneut im Zusammenhang mit der USt-IdNr. vor amtlich aussehenden Schreiben, in denen eine kostenpflichtige Registrierung, Erfassung und Veröffentlichung von USt-IdNrn. angeboten wird. 
Das BZSt weist darauf hin, dass diese im Umlauf befindlichen Schreiben weder vom BZSt noch einer anderen amtlichen Stelle stammen. 
Die Vergabe der USt-IdNr. durch das BZSt erfolgt stets kostenfrei.

Resultate 1 bis 6 von insgesamt 78


Diese Seite:

© Bundeszentralamt für Steuern - 2015