Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Umsatzsteuer-Betrugsbekämpfung

Durch Umsatzsteuerbetrug entgehen dem deutschen Fiskus jährlich Einnahmen in Milliardenhöhe. Ein großer Teil dieser Summe geht auf die Aktivitäten krimineller Organisationen zurück, die staatenübergreifend den sogenannten Karussellbetrug verüben.

Dem Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) wurden in diesem Zusammenhang Aufgaben im Bereich der nationalen und internationalen Umsatzsteuerbetrugsbekämpfung übertragen.

Es handelt sich hierbei zum einen um den Betrieb einer Datenbank zur bundesweiten Erfassung von Betrugsfällen im Bereich der Umsatzsteuer, auf die die Finanzämter online Zugriff haben.

Ein weiterer Bereich ist die 'Zentrale Stelle zur Koordinierung von Prüfungsmaßnahmen in länder- und staatenübergreifenden Umsatzsteuer-Betrugsfällen' (KUSS). Über sie werden Informationen zwischen den jeweils beteiligten Finanzverwaltungen im In- und Ausland ausgetauscht sowie Prüfungsmaßnahmen abgestimmt. Sie ist auch zuständig für den umsatzsteuerlichen Amtshilfeverkehr mit der Schweiz.

Außerdem unterstützt das BZSt die Länder bei der Besteuerung der Umsätze im elektronischen Handel. Eine intelligente Suchmaschine mit Namen Xpider sucht im Internet nach Personen und Unternehmen, die dort Waren und Dienstleistungen anbieten. Entsprechende Funde werden regelmäßig gesammelt den Ländern mitgeteilt. Dies dient der Sicherung des Umsatzsteuer-Aufkommens, aber auch der Herstellung von Wettbewerbsgerechtigkeit.


Diese Seite:

© Bundeszentralamt für Steuern - 2015