Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung (Link zur Startseite)


Meldung nach § 45d Absatz 3 EStG

Der Gesetzgeber hat eine Meldepflicht für inländische Versicherungsvermittler eingeführt, die Versicherungsverträge im Sinne des § 20 Abs. 1 Nummer 6 EStG mit im Ausland ansässigen Versicherungsunternehmen vermitteln (§ 45d Abs. 3 EStG). Die Meldepflicht gilt für Verträge, die nach dem 31. Dezember 2008 abgeschlossen wurden. Die Meldung ist elektronisch nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz abzugeben. In Papierform eingehende Meldungen erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen.

Die Datensätze sind bis zum 30. März des Jahres, das auf das Jahr des Zustandekommens des Vertrages folgt, zu übermitteln.

Die Datensätze für die in den Jahren 2009 und 2010 abgeschlossenen Versicherungsverträge waren bis zum 30. März 2011 zu übermitteln.

Informationen über die Voraussetzung zur Datenübermittlung finden sie unter dem Menüpunkt Elektronische Datenübermittlung.

Fragen zum Meldeverfahren können Sie über das Kontaktformular stellen.


Diese Seite:

© Bundeszentralamt für Steuern - 2015