Bundeszentralamt für Steuern

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Höherer Dienst

Arbeiten im höheren Dienst

Sie sind Volljurist oder haben einen Masterabschluss? Egal ob Steuerrecht, IT oder Personal: Wir suchen Sie auf verschiedenen Positionen als Referent*in.

Wir bieten Ihnen

Bei uns erwartet Sie ab dem ersten Tag eine Führungstätigkeit, bei der Sie gemeinsam mit Ihrem Team anspruchsvolle Aufgaben und spannende Fragestellungen sowohl in nationalen und internationalen als auch in zentralen Bereichen des Hauses lösen.

Nach erfolgreich durchlaufenem Auswahlverfahren ermöglichen wir Ihnen ein Beamtenverhältnis zum Bund in der Laufbahn des höheren Dienstes mit dem Einstiegsgehalt der Besoldungsgruppe A 13h (Ernennung zur Regierungsrätin/zum Regierungsrat) und nach erfolgreichem Ablauf der dreijährigen Probezeit die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit. Sofern Sie die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen zum Einstellungszeitpunkt noch nicht erfüllen, erfolgt eine Einstellung bis zur Erfüllung dieser Voraussetzungen zunächst in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis nach den Bestimmungen des TVöD (Entgeltgruppe 13).

Ihr Grundgehalt bemisst sich im Weiteren nach Ihren Erfahrungsstufen. Wird für die Einstellung z.B. der Abschluss der zweiten juristischen (Staats-)Prüfung oder ein Studium mit Master-bzw. Diplomabschluss vorausgesetzt, erkennen wir Ihnen eine zweijährige Erfahrungszeit an, sodass Sie bereits im Zeitpunkt Ihrer Einstellung mindestens nach Erfahrungsstufe 2 besoldet werden. Weitere hauptberufliche Erfahrungszeiten können anerkannt werden.

In der Regel werden Sie ein Jahr nach Ablauf der Probezeit nach Besoldungsgruppe A 14 befördert, da die ausgeschriebenen Dienstposten entsprechend bewertet und hinterlegt sind.

Darüber hinaus durchlaufen Sie unser hauseigenes "Traineeprogramm". Hierbei werden Sie zunächst einige Monate in einem Fachreferat eingesetzt. Während eines weiteren mehrmonatigen Abschnitts in einer Organisationseinheit mit zentralen Aufgaben lernen Sie u.a. die Gebiete Organisation, Personal und Haushalt kennen, um insbesondere einen Einblick in die behördeninternen Arbeitsabläufe und -prozesse zu erhalten. Während der ersten zwölf Monate werden Ihnen parallel zu der praktischen Einarbeitung in verschiedenen Lehrgängen der Bundesfinanzakademie steuerrechtliche Kenntnisse vermittelt bzw. bereits vorhandene Kenntnisse vertieft. Weitere praxisnahe Inhouse-Schulungen und individuelle Fort- bzw. Weiterbildungen runden unser Traineeprogramm ab.

Für eine spätere Tätigkeit in den Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung ist außerdem eine mindestens sechsmonatige Hospitation in einem Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung einer Landesfinanzverwaltung vorgesehen.

Ihre Aufgaben

Als Referent/in im höheren Dienst des BZSt übernehmen Sie ab dem Tag Ihrer Einstellung – in Abstimmung mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen – Führungsverantwortung. Sie unterstützen Ihre/n Referatsleiter/in bei organisatorischen und personellen Leitungsaufgaben (einschließlich Controlling und Personalplanung) und leiten und betreuen einzelne Aufgabengebiete. Das Verhältnis von fachlicher Arbeit zu Führungstätigkeiten variiert je nach Einsatzbereich.

Des Weiteren umfassen Ihre Aufgaben insbesondere:

  • Erarbeitung und Erstellung von Konzepten, Berichten und Gutachten
  • Teilnahme an Bund-Länder-Fachgremien
  • Vertretung des Referats in Gremien des Bundesministeriums der Finanzen und in nationalen und internationalen Fachgremien
  • Durchführung von Fachveranstaltungen (Seminaren)
  • Entwicklung von Arbeitsplanungen
  • Wahrnehmung der ständigen Vertretung der Referatsleiterin/des Referatsleiters

Der Betriebsprüfungsdienst des Bundes wirkt in Zusammenarbeit mit den Finanzverwaltungen der Länder an der Prüfung von Großbetrieben und Konzernen mit. Ihre Aufgaben in den Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung umfassen dabei auch:

  • Fachliche Unterstützung der Prüferinnen und Prüfer des Referates
  • Teilnahme an Zwischen- und Schlussbesprechungen mit den Landesfinanzverwaltungen und Steuerpflichtigen

So sieht die Organisation eines Referats aus

Die Führungsebene eines Referates besteht in der Regel aus einer Referatsleiterin bzw. einem Referatsleiter und zwei Referentinnen/Referenten. Zudem gehören zu einem Referat Sachbearbeiterinnen/Sachbearbeitern und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern.

Die Führungsebene eines Referates besteht in der Regel aus einer Referatsleiterin bzw. einem Referatsleiter und zwei Referentinnen/Referenten. Zudem gehören zu einem Referat Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weiterbildung / Karriere

Durch individuelle Personalentwicklungsmaßnahmen unterstützen und fördern wir Sie gezielt. Umfangreiche Aus- und Fortbildungsangebote, in welchen Sie Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben und ausbauen können, runden Ihre Einarbeitung sowie Ihre berufliche Weiterentwicklung ab. Ferner haben Sie die Möglichkeit, bei Interesse an unterschiedlichsten Projekten und Arbeitsgruppen auf nationaler und internationaler Ebene mitzuwirken.

Insbesondere in unseren international ausgerichteten Einsatzbereichen sind gute Englischkenntnisse wichtig. Zur Vertiefung Ihrer Sprachkenntnisse bieten wir daher verschiedene fachspezifische Fortbildungen an. Diese können beispielsweise einmal wöchentlich oder im Kompaktkurs stattfinden.

Einmal jährlich findet für alle unsere Referentinnen und Referenten sowie Referatsleiterinnen und Referatsleiter ein mehrtägiger Führungskräfteworkshop statt.

Bei entsprechender Eignung geben wir Ihnen nach mehrjähriger Berufspraxis perspektivisch die Möglichkeit, die Leitung eines Referates eigenständig als Referatsleiter/in zu übernehmen. Diese Dienstposten sind nach der Besoldungsgruppe A 15 bewertet und werden grundsätzlich behördenintern ausgeschrieben.

Jobmessen

Falls Sie den persönlichen Kontakt (auch zu Referentinnen und Referenten des Hauses) suchen, können Sie uns jederzeit gerne telefonisch kontaktieren. Zudem haben Sie aber auch die Möglichkeit, uns auf diversen Messeveranstaltungen (auch im Bereich von Ausbildungsmessen) persönlich kennenzulernen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

DatumOrtVeranstalter/Name

Ihr Profil

1. Einstellung als Volljurist/in

Als Volljurist/in sollten Sie

  • mindestens befriedigende Ergebnisse in beiden juristischen (Staats-)Prüfungen
    ODER
  • mindestens 7,0 Punkte in der zweiten juristischen (Staats-)Prüfung
    ODER
  • eine Summe der Punkte beider (Staats-)Prüfungen von mindestens 15,0 Punkten

haben sowie ein breites Spektrum an persönlichen und sozialen Kompetenzen mitbringen.

2. Einstellung als Wirtschaftswissenschaftler/in

Für eine Einstellung als Wirtschaftswissenschaftler/in wird ein universitäres mit "gut" abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Master-/Diplomstudium im Umfang von 120 ECTS-Punkten vorausgesetzt. Daneben sollten Sie über steuerrechtliche Vorkenntnisse verfügen.

Die konkreten Anforderungsprofile für eine Einstellung als Referent/in im höheren Dienst stehen in Abhängigkeit zu den jeweils ausgeschriebenen Einsatzbereichen.

Sie sollten die Bereitschaft mitbringen, sich die entsprechenden steuerfachlichen Kenntnisse anzueignen. Für einen Einstieg in den Abteilungen der Bundesbetriebsprüfung und gewissen Fachreferaten der Steuerabteilungen werden zudem Steuerrechtskenntnisse sowie die Bereitschaft zu – teilweise auch mehrtägigen – Dienstreisen vorausgesetzt.

Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schauen Sie in unseren Stellenangeboten nach einer aktuellen Ausschreibung für eine Tätigkeit als Referent/in. In der Regel suchen wir mindestens einmal jährlich Nachwuchskräfte für den höheren Dienst.

Bei Fragen rund um die Bewerbungsmodalitäten und das Einstellungsverfahren helfen Ihnen die Kolleginnen aus dem Team der Personalgewinnung - Frau Bolde (0228/406-3317) oder Frau Prangenberg (0228/406-3318) - gerne weiter.

Überzeugen Sie sich auch bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch von unseren Angeboten.

Für eine Bewerbung steht Ihnen (ausschließlich) der Online-Bewerbungsbogen des Stellenportals www.interamt.de zur Verfügung. Initiativbewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Kontakt

Für Fragen und weitere Informationen können Sie sich gerne an die folgenden Personen wenden:

Bundeszentralamt für Steuern
- Personal -
An der Küppe 1
53225 Bonn

Frau Bolde
0228/406-3317

Frau Prangenberg
0228/406-3318

Nachricht schreiben